Das ist es also, mein Erstlingswerk. Das Pseudonym Mark Heide habe ich nicht gewählt, weil ich mich davon distanzieren möchte, sondern weil es so ganz etwas anderes ist, als meine Thriller. Das trifft zwar auch auf 33 1/3 Tage zu, doch darin kommen immerhin passende Geschichten im Thriller-Stil vor.

Angeregt wurde ich zu dem ersten Teil in dem aus zwei Krimis bestehendem Buch durch ein seltsames Ereignis bei meinem damaligen Arbeitgeber. Für mich selbst war es eine spannende Erfahrung, ein Buch selbst zu schreiben. Damals durfte ich dann auch feststellen, wie viel ein Autor doch an geistiger Arbeit leisten muss.

Heide Marlowe

Hier der Klappentext:

2 Krimis - ein Buch. Autor Mark Heide gibt seinen Einstand auf dem Krimisektor direkt mit einem Doppelpass rund um seinen Ermittler Josef Meinert. Der seineszeichens in der falschen Zeit geboren wurde und gerne an Stelle seines großen Vorbildes Marlowe gewesern wäre. Aber auch einige Jahrzehnte nach der besten Zeit seines großen Idols löst Marlowe Fan Meinert seine Fälle mit Bravour und einer ganz eigenen "Pannen-Nonchalance" die etwas von "irgendwie hat es dann doch geklappt" hat und dem Leser einen sympatischen, menschlichen Ermittler präsentiert - fernab vom Bild des unnahbaren, unverletzbaren Supermanns mancher Krimi-Ermittler

Das Buch ist noch bei amazon erhältlich, natürlich auch bei mir.

Buch bitte hier klicken

Joomla Template - by Joomlage.com