Marcus Sammet, Autor auf Facebook  

   

Buchtrailer Aderlass  

   

Werbung  

   

"Sterbe wohl..." Aderlass

Details

Cover "Sterbe wohl..." Aderlass
Aderlass hat seine Neuauflage im Mai 2013 im Traumstunden-Verlag Essen erlebt. Zunächst als eBook und zeitnah auch wieder als Taschenbuch.
Dazu kam, das Aderlass nun einem ordentlichen Korrektorat sowie Lektoriat unterzogen wurde. Die Qualität ist gestiegen, der Preis übrigens gesunken.

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die mich, in welcher Form auch immer, unterstützt haben!

Am 2. April 2011 war die offizielle Buchpräsentation der ersten Auflage, die ich selbst über ebpubli veröffentlicht hatte. Um 16 Uhr ging es in den Räumen des Tanzzentrums München Süd, ehem. reunion in Neubiberg los. Nach der Begrüßung aller Gäste mit einem kleinen "blutigen" Cocktail habe ich gemeinsam mit meiner lieben Frau einige Kapitel aus Aderlass vorgetragen.

Herzlichen Dank an alle, die gespannt und gebannt zugehört haben, ebenso einen herzlichen Dank an die zahlreichen Käufer an diesem Nachmittag.

Meine ersten Exemplare, 20 an der Zahl, habe ich persönlich verkauft und gleich signieren dürfen. Diesen Exemplaren lag ein Lesezeichen bei. Der Kugelschreiber mit dem Schriftzug Aderlass ist inzwischen ausverkauft. Wer einen hat, hat eine Rarität, es wird keine weiteren geben.

Neuigkeiten rund um Aderlass:

Aderlass hat am Wettbewerb "Der neue Buchpreis" teilgenommen und hat es im Bereich Belletristik auf Platz 15 geschafft. Herzlichen Dank an alle Facebooker die auf "gefällt mir" geklickt haben.

Auf amazon.de gibt es inzwischen 8 Rezensionen, jedoch auf das eBook. Es sind aber auch bereits Rezensionen zum Buch bei amazon eingestellt worden. Einen herzlichen Dank für die positiven Worte an die Rezensisten! Hier die Kopie der Rezensionen:

1. von bergfex am 23.03.2011
Aderlass - Kriminalroman von Marcus Sammet
Aderlass beschreibt einen Mörder, der Spaß daran findet, seine Leichen zur Ader zu lassen und die Morde einem anderen, Thomas Mattern, in die Schuhe zu schieben. Mattern unterstützt Kommissar Burger bei seinen Ermittlungen und hofft so, diesen von seiner Unschuld zu überzeugen und den wahren Mörder dingfest zu machen. Als sich der Mörder als nächstes Opfer Matterns große Liebe Barbara Stern aussucht, beginnt für Mattern ein Wettlauf gegen die Zeit...
Aderlass ist der erste Roman von Marcus Sammet. Auch wenn der Schreibstil vielleicht stellenweise etwas einfach anmutet, so überzeugt der Autor definitiv durch Ideenreichtum, Kreativität und seine Liebe zum Detail. Man darf gespannt sein, wie es mit seinem Helden, Thomas Mattern, weitergeht.


2. von Heike Salden am 07.09.2011
Ohne diesen Krimi bin ich die letzten zwei Abende nicht ins Bett. Meine Vorurteile für Krimis musste ich begraben. Von A wie Anfang bis E wie Ende durchgehend spannend. Ich freue mich auf das Erscheinen der Fortsetzung. Meinen Glückwunsch Marcus...weiterhin viele gute Ideen für Höchstspannung.


3. von Harry am 09.11.2011
Ich habe den Krimi in einem Zug durchgelesen und fand ihn witzig, flüssig geschrieben und sehr spannend. Ich warte schon auf die Fortsetzung.

4. von Christine Erdic am 15.01.2012
Ein von Anfang bis Ende spannend geschriebenes Buch. Ich mochte es kaum noch aus der Hand legen. Die Personen und Handlungen sind mit Bedacht gewählt, man hat das Gefühl in dieses lebendig gestaltete Geschehen einzutauchen. Dazu kommen interessante Erkenntnisse auf medizinischem und pathologischem Gebiet...aber ich möchte nicht zu viel verraten, nur so viel: es lohnt sich, diesen Thriller zu lesen! Ich freue mich auf Marcus zweites Buch.


Hier jetzt ein kleiner Ausblick auf meinen ersten Krimi:

Inhalt des Thrillers Aderlass:

Millionenerbe Thomas Mattern wird durch E-Mails, die an die Münchner Mordkommission gesendet werden, in brutale Frauenmorde verwickelt.
Der Mörder, will Thomas Mattern mit den Morden belasten, in dem er
an den Tatorten Indizien hinterlässt, die auf Mattern hinweisen. Dieser
lernt in einer Tanzschule Barbara Stein kennen, die sich in Mattern verliebt. Praktisch zur gleichen Zeit fällt Barbara Stein dem Mörder
auf und er beschliesst Barbara zu seinem neuen Opfer zu machen.

Während des ersten Telefonats zwischen Mattern und Stein überwältigt der Täter
Barbara Stein und bereitet alles für ihren Tod vor. Mattern kann diese Vorbereitungen am Telefon mitverfolgen...

Einen Vorgeschmack als Leseprobe gibt es hier: Leseprobe PDF

Die in sich geschlossene Fortsetzung 'Ausgeblutet' ist im Oktober 2013 wieder erschienen.

Auf den folgenden Seiten gibt's einen kleinen Vorgeschmack.

   

Folge mir auf Twitter @marcussammet

Follow us on Twitter
   
© Gültig für alle Inhalte / Fotos | for all content / images: ©marcussammet.de